Aufstiegstraum vorerst geplatzt

Aufstiegstraum vorerst geplatzt

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Vor großartiger Kulisse platzte nach 90 minütigem Kampf jedoch unser Traum vom Aufstieg in die C-Klasse. Auf der anderen Seite konnte der Gastgeber den Klassenerhalt feiern.

In der ersten Hälfte blieben Tore trotz Chancen auf beiden Seiten aus. In Halbzeit zwei dauerte es dann lediglich 11 Minuten bis zum ersten Jubelschrei unsererseits. Nach einem Pass von Janik Eulberg enteilte Kerim Akbulut und überwund den Keeper der Gastgeber (56.). Die Führung, die am Ende des Spiels den Aufstieg bedeutet hätte, hielt jedoch leider nur knappe 12 Minuten. Vorne noch die Riesenchance aufs 2-0 gehabt, lief der Konter und nach einer Flanke und einem Stellungsfehler konnte der Gegner den Ball im Kasten unterbringen (68.). Die nächsten 15 Minuten entschieden das Spiel, da Herschbach nach zwei weiteren individuellen Fehlern auf 3-1 erhöhte (75., 81.). Trotz hängender Köpfe warfen wir nochmal alles nach vorne und kamen durch einen direkt verwandelten Freistoß von Janik Eulberg nochmal zum Anschlusstreffer (83.). Wohl eines unserer schönsten Tore in dieser Spielzeit. Weitere Angriffe konnte die Heimelf verteidigen.
Somit beenden wir die Relegation mit 4 Punkten auf Rang 4. Sollte nicht noch eine Mannschaft auf ihr Startrecht in der C-Klasse verzichten, werden wir nächstes Jahr erneut in der D-Klasse starten und alles dafür geben, den Aufstieg dann in die Realität umzusetzen.

Nichtsdestotrotz gratulieren wir dem SV Rot-Weiß Rheinbreitbach II und der SG Herschbach Schenkelberg 1969 e.V. II zum Klassenerhalt, sowie dem Überraschungsteilnehmer und plötzlichem Aufsteiger TuS Rodenbach.

Es spielten: Lucas Hannappel – Justin Holdermann, Eric Müller (C) (86. Jonathan Wörsdörfer), Lasse Seel, Sebastian Werz – Noah Weisenfeld (89. Michael Wingender), Rene Holz – Florian Hof (66. Jens Rufa, David Esper, Janik Eulberg – Kerim Akbulut
Bank: Sebastian Weisenfeld, Marco Türk und Raphael Hermann