Heimsieg

Heimsieg

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

SV Weidenhahn 3-2 (2-0) SG Dreikirchen II

Nach dem wir in der letzten Woche in der Christ-Ära erstmals ohne eigenen Treffer blieben, waren wir am Sonntag gegen die SG Dreikirchen II auf Wiedergutmachung aus. Auch um uns bei den nach Nentershausen mitgereisten Fans zu entschuldigen.
In einer ausgeglichenen Anfangsphase war es Kerim Akbulut, der nach einem, vom starken Keeper der Gäste, parierten Schuss von Florian Hof zum 1-0 ins leere Tor einschob (12.). Nach 20 Minuten ging Kerim Akbulut einem langen Ball hinterher und hob die Kugel über den herauseilenden Keeper in die Maschen zum 2-0 (20.). Eine, in dieser Höhe, zu diesem Zeitpunkt etwas unverdiente Führung. In der Folge konnte man das Spiel immer mehr an sich reißen, verpasste es aber einen weiteren Treffer nachzulegen. Somit ging es mit einer zwei Tore Führung in die Pause.
Im zweiten Spielabschnitt konnten wir uns zu Beginn weitere Chancen erarbeiten. Luca Grünewald scheiterte nach starkem Solo erst am Keeper und dann am Aluminium. Im weiteren Verlauf wurde der Gast stärker und erarbeitete sich mehrere Chancen. Die beste vereitelte Lucas Hannappel, als er einen Kopfball aus kürzester Distanz mit dem Kopf parierte und so einen Konter einleitete. Kerim Akbulut veredelte jenen Konter, indem er den Torhüter umkurvte und das Spielgerät im verwaisten Gästetor unterbrachte (60.). Kerims Treffer zu seinem Dreierpack war für einige wahrscheinlich schon eine Art Vorentscheidung. Jedoch sollte nochmal Spannung aufkommen. Kurz nach dem Treffer foulte Kerim seinen Gegenspieler, welcher sich danach wohl zu einer Nickligkeit hinreißen ließ. Daraufhin rempelte Florian Hof den Gegenspieler an und der, größtenteils schwache, Unparteiische schickte Florian Hof duschen und zeigte Kerim Akbulut die gelbe Karte (62.). Der Gegner kam ohne Verwarnung davon und wir zogen uns in Unterzahl etwas zurück um das Ergebnis zu verwalten. Nach dem 3-1 (70.) ging es in eine Schlussphase, in der die Reserve der SG alles nach vorne warf und wir auf Konter setzten. Kurz vor Schluss fiel noch das 3-2 (88.), für den Ausgleich reichte es jedoch nicht mehr.

Nach fünf Partien haben wir nun vier Siege und somit zwölf Punkte auf der Habenseite. Alles in allem ein sehr zufriedenstellender Saisonstart. Etwas getrübt wird die Euphorie jedoch durch zu viele Gegentore (13, letzte Saison insgesamt nur 23) und die nun anstehende Sperre für Florian Hof, nach dem unnötigen Platzverweis.
Am Freitagabend reisen wir dann zum Derby und wollen beim Flutlichtspiel den Tabellennachbarn (2., Sonntag 1-2 Niederlage in Güllesheim) aus Selters ärgern.

Tore:
1-0, 2-0, 3-0 Kerim Akbulut (12., 20., 60.)
3-1 (70.)
3-2 (88.)

Es spielten: Lucas Hannappel – Justin Holdermann, Noah Weisenfeld, Sebastian Werz, Tobias Klein – Sebastian Weisenfeld (65. Michél Becker), Moritz Weisenfeld, Luca Grünewald (80. Sebastian Becker) – Florian Hof (C), Kerim Akbulut (88. Jens Rufa), Janik Eulberg

Bank: Michael Wingender, Jonathan Wörsdörfer