2. Spiel, 2. Sieg

2. Spiel, 2. Sieg

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

SG Nauort/Ransbach II 3-4 (1-2) SV Weidenhahn

Mit dem Mitaufsteiger aus Nauort erwartete uns am Sonntagmittag eine erwartungsgemäß schwierige Aufgabe.
Nach einer katastrophalen Anfangsphase gingen die Hausherren hochverdient in Führung.Trotz zwei guter Chancen durch Kerim Akbulut, freistehend vor dem Keeper gescheitert, sowie Michael Wingender, scheiterte nach Doppelpass mit Janik Eulberg aus ca. 20m an der Latte, konnten wir den Gegentreffer nach einem Freistoß von der linken Seite nicht mehr verhindern. Der Ball wurde unhaltbar für Lucas Hannappel ins lange Eck verlängert (33.). Doch wie schon gegen die Reserve aus Grenzbachtal, bewiesen wir erneut Moral. Zuerst war es Rene Holz, welcher sich nach zuletzt überagenden Leistungen durch die Abwehr der Heimelf tankte und schließlich eiskalt vollstreckte (41.). Wenige Minuten später war Sebastian Werz auf Höhe der Mittellinie einen Augenblick vor dem Gegner am Ball und spielte diesen zu Michael Wingender. Dieser blickte kurz auf und chippte den Ball über die Verteidigung in den Lauf von Kerim Akbulut, der denn Ball kontrollierte und unter Bedrängnis ins Tor spitzelte (44.).
Mit 2-1 ging es also in die Pause.
Der dort von Trainer Patrick Christ vorgegebenen Devise ein schnelles Tor nachzulegen, konnten wir prompt folgen. Kerim Akbulut überwand den Keeper zum 3-1 (48.). In der Folge entwickelte sich eine hitzige Partie mit vielen Nickligkeiten. Nauort konnte die Unruhe nutzen und kam zum Anschlusstreffer (65.). Als eine Ecke von Luca Grünewald von einem Nauorter ins eigene Tor verlängert wurde, sahen wir aus wie der Sieger (70.). Doch die Heimmannschaft machte es durch das 3-4 erneut spannend (75.). Nauort warf nun alles nach vorne um zumindest einen Punkt zu behalten. Dies gab Platz zum Kontern. Justin Holdermann legte von rechts in die Mitte, dort vergab Jonathan Wörsdörfer zunächst am abblockenden Verteidiger und dann an der Unterkante der Latte die Entscheidung. Letzte Anläufe von Nauorts Reserve konnten wir vereiteln, wodurch wir nach zwei Spielen mit sechs Punkten perfekt in die C-Klasse gestartet sind.

Es spielten: Lucas Hannappel, Justin Holdermann, Lasse Seel, Sebastian Werz, Ugur Özbekir (65. Luca Grünewald)- Florian Hof (C), Rene Holz, Noah Weisenfeld (75. Jens Rufa) – Janik Eulberg, Michael Wingender (80. Jonathan Wörsdörfer) Kerim Akbulut
Bank: Michél Becker, Sebastian Becker, Eric Müller
Trainer Patrick Christ

Nächsten Sonntag erwartet uns um 14.30 Uhr der nächste harte Brocken, wenn die SG Ahrbach II bei uns gastiert.